Farben und ihre Bedeutung im Marketing

  • Lesezeit: 9 Min.

Ein kleiner Ausflug in die Welt der Farbpsychologie

Was wäre die Welt ohne Farben? Vermutlich ziemlich langweilig! Tagtäglich begleiten sie uns durch den Alltag – auf Hinweisschildern, Gebrauchsgegenständen, Kleidung und vielem mehr. Sie wecken unsere Aufmerksamkeit und erzeugen Emotionen. Wie du die Macht der Farben ganz gezielt für deine Designs nutzt, erfährst du in unserem umfassenden Guide Farbpsychologie im Marketing.

Welche Farbe steht für was?

Jede der Farben sendet ganz ihre eigenen Signale und vermittelt eine spezielle Bedeutung. Sie beeinflussen unser Unterbewusstsein und erzeugen Gefühle und Stimmungen. Nutze diese Eigenschaften gezielt für Branding und Werbung und lerne von den Großen der Branche.

Farbpsychologie im Marketing

Blau – Vertrauen und Autorität

Farbpsychologie Marketing, Farbe Blau
  • Natürliche Assoziationen: Meer, Himmel, Tiefe (Ozean), Weite (Horizont), Intelligenz
  • Positive Wirkung: glaubwürdig, beständig, seriös, professionell, ehrlich, innovativ, zuverlässig, erfrischend, kreativ, Harmonie, Wahrheit, Vertrauen
  • Negativer Aspekt: kühl, distanziert    

Im Marketingsektor vermittelt die Farbe Blau Autorität, Stabilität, Sicherheit, Fortschritt und Kreativität. Sie zählt zu den Businessfarben und wird deshalb häufig von Banken, Versicherungen, Telekommunikations-, Technik- und Pharmazieunternehmen verwendet.

Empfehlung: Blau ist nicht als Wandfarbe für Restaurants- oder Empfangsräume geeignet. Je nach gewählter Blau-Nuance können die Besucher blass und unnatürlich aussehen. Auch Speisen erhalten dadurch einen blaustichigen Touch und wirken unappetitlich oder sogar verdorben.

Wer mit seinem Unternehmensauftritt Vertrauen und Transparenz vermitteln möchte, trifft mit der Farbe Blau dagegen sicher eine gute Wahl.

Bekannte Marken: Intel, Samsung, O2, General Electric (GE), Pfizer, HP, Deutsche Bank, Visa, Paypal

Rot – Signal und Aufmerksamkeit

Farbpsychologie im Marketing, Farbe Rot
  • Natürliche Assoziationen: Liebe, Feuer, Blut, Gefahr
  • Positive Wirkung: stark, vital, aktiv, dynamisch, warm, leidenschaftlich, selbstbewusst, Energie, Geschwindigkeit, Erotik
  • Negativer Aspekt: laut, gefährlich, aggressiv, arrogant, Zorn, Fehler      

Die Farbe Rot signalisiert Dringlichkeit und ist extrem aufmerksamkeitsstark. Für Aktionen und Rabatte ist sie deshalb die erste Wahl. Durch ihre starke Bedeutung eignet sie sich für jede Art von Gefahrenhinweisen. Darüber hinaus wirkt Rot appetitanregend und wird deshalb sehr häufig in der Lebensmittelbranche eingesetzt. Außerdem ist sie eine gute Wahl für Werbekonzepte in den Sparten Notfalldienste, Dating, Medien oder Fashion.

Empfehlung: Die Farbe Rot wirkt schnell aggressiv, deshalb solltest Du sie sparsam und sehr gezielt einsetzen.

Als Warnfarbe stehen rote Button meist für Abbruch oder Fehler. Achte darauf, dass du Rot im richtigen Kontext einsetzt.

Bekannte Marken: Coca Cola, Budweiser, Pizza Hut, Lewis, Ferrari, Netflix, Red Bull

Grün – Natur und Balance

Farbpsychologie Marketing, Grün
  • Natürliche Assoziationen: Natur, Wachstum, Fülle, Frühling, Hoffnung
  • Positive Wirkung: natürlich, glücklich, harmonisch, entspannt, regenerierend, fruchtbar, sicher, Balance, Erholung
  • Negativer Aspekt: Neid, Gift          

Die Farbpsychologie Grün ist im Marketing der Inbegriff für Frische, Gesundheit, Umweltbewusstsein, Autorität, Ausdauer und Nachhaltigkeit. Durch die äußerst positive Ausstrahlung wird sie deshalb häufig im Bereich Tourismus, dem Gesundheitssektor und in der Lebensmittelbranche eingesetzt, beispielsweise für Bio-Produkte und nachhaltige Erzeugung.

Empfehlung: Der richtige Farbton bringt den gewünschten Effekt. Dunkles Grün symbolisiert Prestige und Wohlstand, es wirkt seriös und beruhigend. Helles Grün strahlt dagegen Jugend, Frische und Lebendigkeit aus.

Buttons in der Farbe Grün stehen für Bestätigung und symbolisieren Einverständnis.

Bekannte Marken: AOK, Sprite, Spotify, Android, BP, Starbucks, John Deere, Heineken, Greenpeace

Gelb – Optimismus und gute Laune

Farbpsychologie im Marketing, Gelb
  • Natürliche Assoziationen: Sonne, Wärme, Licht
  • Positive Wirkung: optimistisch, glücklich, gute Laune, leicht, neugierig, spontan, modern, hell, heiter, dynamisch, Erwartung
  • Negativer Aspekt: giftig, gierig, geizig, Gefahr        

Hell und leuchtend vermitteln Gelbtöne das Gefühl von Sommer, Sonne und Fröhlichkeit. Darüber hinaus wird die Bedeutung der Farbe oft mit der Eigenschaft „billig“ in Verbindung gebracht. In der Werbung nutzt man diesen Signal-Effekt häufig für Call-to-Actions. Vor allem in Verbindung mit Rot passt Gelb in jede „Geiz ist geil“-Strategie, denn sie wird sehr schnell wahrgenommen – auch aus größerer Entfernung.
Empfehlenswert ist die Farbe Gelb für Erzeugnisse, mit denen achtsam umgegangen werden soll (Werkzeug) oder Firmen, die einen bestimmten Service anbieten. Außerdem entfaltet sie ihre Wirkung sehr gut in den Bereichen Energiewirtschaft, Unterhaltung und allen Themen, die in Verbindung mit Kindern stehen.

Empfehlung: Goldgelb setzt elegante Akzente, neonfarbenes Gelb wirkt dagegen eher billig. Zu grelles Gelb wird häufig mit Plastik assoziiert. Helle Farbnuancen spiegeln einen freundlichen und sanften Charakter wider.

Insgesamt verstärkst du die Signalwirkung der Farbe Gelb, indem du sie mit anderen Farben kombinierst. Aus diesem Grund ist sie gut für Logos geeignet.

Bekannte Marken: ADAC, Post, IKEA, Hertz, De Walt, Yello

Vitalität und Lebensfreude

Farbe Orange, Farbpsychologie
  • Natürliche Assoziationen: Wärme, Reife, exotisch, Lebensfreude
  • Positive Wirkung: vital, freundlich, fruchtig, optimistisch, lebensfroh, stimulierend, bezahlbar, Humor, Energie, Jugend
  • Negativer Aspekt: Gefahr (abhängig vom Farbton), laut, aufdringlich, billig

Orange strahlt wärmer als Gelb, jedoch nicht so aggressiv wie Rot. Im Marketing wird die Farbe häufig mit Aktivität, Lebendigkeit und Jugend assoziiert. Außerdem wirkt die Farbe Orange positiv bei Appetitlosigkeit und Depressionen und ist deshalb gut im Lebensmittelbereich einsetzbar.

Empfehlung: Orange vermittelt ein Gefühl der Fröhlichkeit, Unbeschwertheit und auch ein wenig Extravaganz. Sie ist vor allem für Kinder und eine junge, kreative Zielgruppe geeignet.

Orangefarbene Buttons werden gern für günstige und bezahlbare Produkte eingesetzt.

Bekannte Marken: Fanta, Bifi, Lieferando, Obi, Xiaomi, OrangeTM, Nickelodeon            

Violett – Mode und Magie

Farben im Marketing, Violett
  • Natürliche Assoziationen: Magie, Luxus, Religion, Spiritualität, Esoterik
  • Positive Wirkung: außergewöhnlich, nostalgisch, sinnlich, fantasievoll, kreativ, souverän, würdevoll, modisch, hoher Anspruch, Wohlstand
  • Negativer Aspekt: eitel, exzentrisch, unnahbar, intrigant        

Auf Grund ihrer Einzigartigkeit und Seltenheit in der Natur wird die Farbe häufig für Luxusartikel, wie Beauty- und Wellnessprodukte verwendet. Violett ist eine typische Modefarbe und ihre Bedeutung wird meist mit Weiblichkeit in Verbindung gebracht. Aber auch innovative und kreative Unternehmen nutzen die Farbe. Im Vergleich kommt Violett jedoch selten in der Werbung zum Einsatz, da ihr mystischer Charakter für Unternehmen meist schwierig interpretierbar ist.

Empfehlung: Violett bietet sich für außergewöhnliche und sehr kreative Darstellungen an. Es eignet sich darüber hinaus hervorragend, um weibliches Publikum anzusprechen.

Bekannte Marken: Milka, Yahoo, Monster, Twitch, BenQ

Magenta/Pink/Rosa – Faszination und Sanftmut

Farben im Marketing, Pink, Rosa, Magenta
  • Natürliche Assoziationen: Wärme, Romantik, Weiblichkeit, Unschuld (Rosa)
  • Positive Wirkung: naiv, sanft (Rosa), faszinierend, hingebungsvoll, lebensfroh, dynamisch, Extraversion (Pink/Magenta)
  • Negativer Aspekt: kitschig, kindisch, aufdringlich (je nach Farbton)       

Als typische Baby- und Mädchenfarbe ist Rosa sehr stark für diese Zielgruppe belegt. Aber auch die Beauty- und Wellnessbranche nutzen sowohl Rosa, als auch das kräftigere Pink. Technikunternehmen setzen dagegen auf kräftigere Pink- und Magentatöne, um starke Aufmerksamkeit und einen hohen Wiedererkennungswert zu erzeugen.

Empfehlung: Auch wenn sich das Klischee als weibliche Farbe immer noch hält, beweisen Marken wie die Telekom oder LG, das es auch anders geht. Vor allem kräftige Farbtöne funktionieren wunderbar für eine geschlechtsneutrale Anwendung. Hellere Nuancen erzeugen dagegen eher besondere Stimmungen und Gefühle. Du solltest Dir also bei der Wahl des Farbtons genau überlegen, wo die Reise hingehen soll.

Bekannte Marken: Barbie, Cosmopolitan, Victoria Secrets, Telekom, LG

Braun – Tradition und Bodenständigkeit

Braun im Marketing
  • Natürliche Assoziationen: Natur, Erde, Wärme, Traditition
  • Positive Wirkung: bodenständig, warm, naturverbunden, natürlich, Ordnung, Genuss
  • Negativer Aspekt: altmodisch, langweilig, schmutzig, konservativ      

Braun zählt nicht zu den Lieblingsfarben der Marketing-Verantwortlichen und hat nur eine geringe Bedeutung in der Werbung. Erzeugnisse wie Kaffee, Schokolade, Gebäck oder Leder lassen sich jedoch sehr gut mit der Farbe verbinden. Außerdem erzeugt Braun einen gemütlichen, warmen Akzent und vermittelt ein Gefühl von Tradition und Beständigkeit.

Empfehlung: Neben Grün eignet sich Braun gut für Umwelt- und Naturprodukte. Achte dabei auf die Wahl des Farbtons, denn damit bestimmst du beispielsweise, ob der Akzent in Richtung Erde und Holz oder Schmutz und Schlamm geht.

Bekannte Marken: UPS, m&m’s

Schwarz – Eleganz und Würde

Farbe Schwarz in der Farbpsychologie
  • Natürliche Assoziationen: Nacht, Dunkelheit, Pech, Trauer/Tod
  • Positive Wirkung: elegant, seriös, luxuriös, geheimnisvoll, mächtig, würdevoll, kultiviert
  • Negativer Aspekt: düster, traurig, einsam, distanziert

Die Farbe Schwarz ist ein echter Klassiker. Solo bedeutet sie Eleganz und Seriosität. In Kombination mit anderen Farben erzielt Schwarz sehr viel Aufsehen. In Kombination mit Gelb oder Gold wirkt es beispielsweise äußerst edel. Technik-Unternehmen setzen Schwarz gern im Zusammenspiel mit Grün oder Violett ein. Durch den starken Kontrast verstärkt es so die Aussagekraft der Buntfarbe.

Empfehlung: Die Farbe Schwarz eignet sich auf Grund seiner edlen Wirkung für innovative und moderne Unternehmen. Ein intensiver Schwarzton ohne Farbstich strahlt ein hohes Maß an Qualität aus. Zuviel lässt das Erscheinungsbild jedoch ins Negative umschlagen.

Bekannte Marken: Amazon, James Bond, Chanel, Yves Saint Laurent, Dior, RAG Deutsche Steinkohle

Weiß – Reinheit und Neutralität

Weiß, Farbe in der Psychologie
  • Natürliche Assoziationen: Schnee, Eis, Kälte, Licht
  • Positive Wirkung: schlicht, klar, rein, unschuldig, sauber, neutral, perfekt
  • Negativer Aspekt: steril, kalt, leer   

Die Farbe Weiß allein erzeugt keine eindeutige Markenidentität. In Verbindung mit anderen Farben ist sie jedoch universell einsetzbar. Darüber hinaus betont sie spezielle Produkteigenschaften wie Reinheit und Sauberkeit, beispielsweise bei Waschmitteln. Auch für den medizinischen Bereich wird Weiß bevorzugt eingesetzt.

Empfehlung: Weiß erzeugt gute Kontraste, je nach dem mit welcher Farbe man es kombiniert. Im Zusammenspiel mit Schwarz wirkt es äußert seriös und minimalistisch. In Verbindung mit anderen Farben wie Rot, Blau oder Grün unterstreicht es den Aspekt von Transparenz und Einfachheit. Weißraum erzeugt Ruhe und potenziert die Aussagekraft farbiger Gestaltungselemente.

Grau – Professionalität und Sachlichkeit

Neutrales Grau im Marketing
  • Natürliche Assoziationen: Technik, Farbe des Alters, Sachlichkeit
  • Positive Wirkung: neutral, bescheiden, professionell, dezent, elegant, modern, edel, konservativ
  • Negativer Aspekt: einsam, traurig, trist, steril, unpersönlich, emotionslos

Grau ist eine typische Businessfarbe, sie wirkt äußerst elegant, professionell und seriös. Grau lässt sich mit jeder Buntfarbe sehr gut kombinieren und unterstreicht deren Darstellung. Vor allem bei High-Tech Unternehmen ist die Farbe sehr beliebt. Aber auch für die Bereiche Fashion, Sport, Unterhaltung und PR ist Grau gut einsetzbar.

Empfehlung: Grau funktioniert sowohl solo, als auch in Kombination mit anderen Farben. In diesem Fall wirkt es harmonisch und weniger kontrastgebend wie Schwarz oder Weiß.

Bekannte Marken: Apple, Wii, Swarovski, Wikipedia, Nestle, Toyota

Was ist eigentlich ein Greenscreen und wie nutzt du ihn auch perfekt für deine Projekte? In unserem Beitrag erfährst du alles über Einsatz und Weiterbearbeitung der aufgenommenen Fotos und Videos.
Greenscreen richtig einsetzen & mit Chroma Key bearbeiten

Aktuelle Farbtrends

Neben der allgemeinen Bedeutung dieser Farben spielen Mode und aktuelle Trends eine nicht zu unterschätzende Rolle. Das einflussreiche US-amerikanische Unternehmen Pantone lobt in jedem Jahr spezielle Trendfarben aus. Ebenso wie der Bilderdienst Shutterstock prägen sie auf diese Weise ganz bestimmte Modetrends für Textilien aber auch Druck-und Webdesigns.
Für kurzlebige Werbekampagnen und Landingpages lohnt es sich also, einmal bei den Einflussreichen der Branche vorbei zu schauen. Auf diese Weise bleibst du mit deinen Designs stets up-to-date. Doch auch gezieltes Arbeiten gegen den „Strom“, schafft gewollte Aufmerksamkeit der besonderen Art.

Trendfarben des Jahres 2022:

Shutterstock: Calming Coral, Velvet Violet, Pacific Pink, Grüntöne

  • Calming Coral: HEX #E9967A
  • Velvet Violet: HEX #800080
  • Pacific Pink : HEX #DB7093
  • Grüntöne von außerirdischem Neon bis tropischem Pflanzengrün

PANTONE: Veri Peri

  • Pantone 17-3938 TCX
  • sRGB 102/103/171
  • HEX #6667AB
  • Farbfächer Pantone Coated: beste Übereinstimmung Pantone 2116 C
Pantone Veri Peri
Trendfarbe 2022, Calming Coral
Trendfarbe 2022, Velvet Violet
Trendfarbe 2022, Pacific Pink

Aus aktuellem Anlass vergibt das Farbinstitut Pantone zwei besondere Namen:
Die Farben der Ukraine Flagge bezeichnet Pantone von nun an Freedom Blue und Energizing Yellow.

Für deine Corporate Identity, wie beispielsweise dein Logo, oder die neue Webseite verzichtest du jedoch besser auf Trendfarben. Wer hat schon die Ressourcen, sich jedes Jahr neu zu erfinden? Orientiere dich deshalb bei dieser Farbauswahl voll und ganz auf deine Branche. Welche Assoziationen passen am Besten zu dir und deinem Angebot.

Was ist Farbpsychologie?

Die Farbpsychologie beschäftigt sich mit der Wirkung von Farben auf den Betrachter. Insbesondere damit, welchen Einfluss sie auf den Gemütszustand, Gedanken und Gefühle nehmen.

Dabei schreibt man Farben in verschiedenen Kulturen eine unterschiedliche Bedeutung zu. Steht in unseren Breiten beispielsweise Schwarz für Trauer, trägt man in China Weiß zur Beerdigung. Südafrikaner verbinden dagegen die Farbe Rot mit dem Begriff Trauer.

Doch es gibt auch Gemeinsamkeiten. Rot wird allgemein als warme Farbe empfunden, Blau dagegen als kalt eingestuft. Dieses Phänomen schreiben Psychologen den archetypischen Kriterien zu. So steht Rot für das Feuer, Blau für den Himmel oder Grün für Fruchtbarkeit und Frieden.

Als Archetypen werden Urbilder menschlicher Vorstellungsmuster bezeichnet. Sie sind stark im kollektiven Unterbewusstsein verankert.

Farbwirkung im Marketingsektor

Seit je her besitzen Menschen bestimmte Vorlieben für Farben. Blau steht dabei auf der Liste ganz oben, wie eine Studie der Universität Newcastle aus dem Jahr 2007 belegt.

Und Blau kann so Einiges bewirken. Studien in Schottland und Japan ergaben, dass blaue Straßenbeleuchtung die Kriminalitäts- und Selbstmordrate senkt. Eine Microsoft-Studie aus dem Jahr 2010 stellte fest, das Linktexte in einem sehr dunklen Blauton die Klickrate nachweislich erhöht. Seitdem wird der Farbton-Wert #0044CC als 80-Millionen-Dollar-Blau bezeichnet.

Grün dagegen steigert die Kreativität. Dies fand Stephanie Lichtenfeld von der Ludwig-Maximilians-Universität München in ihrer 2012 erschienen Studie Fertile Green: Green Facilitates Creative Performance heraus. Dabei wurde dieser Grüneffekt sowohl im Vergleich zu Weiß und Grau, als auch zu Rot und Blau festgestellt.

Fazit

Die Bedeutung von Farben ist fest in unserem Unterbewusstsein verankert. Farben beeinflussen also unsere Gedanken und unser Handeln nachhaltig. Sie schaffen Emotionen im positiven wie im negativen Sinn. So entscheidet die richtige Farbauswahl über den Erfolg von Firmen-Branding oder Marketing-Kampagnen. Ein wichtiger Grund sich damit intensiv zu befassen, denn auf diese Weise schaffst du genau die richtigen Emotionen.

Für welche Projekte setzt du gezielt Farbpsychologie ein? In unserem Vispronet®-Shop findest du viele tolle Produkte für die Umsetzung deiner Marketing-Strategie. Wir sind gespannt und freuen uns auf deine Gestaltungen, schreib uns gern einen Kommentar.


Quellen:

Über Maike
Durch ihre langjährige Erfahrung als Gruppenleiterin im Bereich Grafik kennt Maike sich bestens mit den Themen Datenprüfung, Druckdaten, Vektor- und Bildbearbeitung aus. Mittlerweile bloggt sie mit großer Leidenschaft und textet außerdem für unseren Onlineshop Vispronet®.
0
Mag ich! 7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.